chiudere
Rom

Wenn Sie sich für Geschichte interessieren, können Sie in weniger als einer Stunde in Rom sein, in der ältesten Stadt der Welt mit den meisten Sehenswürdigkeiten. Dort begegnen Sie Kunst und Kultur, aber auch luxuriösen Einkaufsstraßen wie Via del Babuino, Via Condotti und Via Veneto. Eine faszinierende Stadt bei Tag und bei Nacht. Jede Straße, jedes Bauwerk hat eine tausendjährige Geschichte zu erzählen: Das Rom der sieben Könige, die Hauptstadt des Römischen Reichs, das christliche Rom, im Mittelalter, in der Renaissance und im Barock. Die ewige Stadt während des Faschismus und in der Gegenwart.

Lesen Sie mehr darüber

Neben dem Besuch der klassischen Stätten wie Piazza di Spagna, Piazza Navona, Kolosseum und Petersdom, der Engelsburg und den Vatikanischen Museen mit der grandiosen Sixtinischen Kapelle und den Deckenmalereien von Michelangelo sollte man auch eine Bootsfahrt auf dem Tiber machen und das Nationalmuseum Maxxi besichtigen, das von der Architektin Zaha Hadid entworfen wurde. Dann bietet sich ein Bummel durch die Gassen der Altstadt an, wo reiner römischer Dialekt gesprochen wird und die alten „Trattorie“ ihre charakteristischen Speisen wie Spaghetti alla Carbonara, Abbacchio allo scottadito (sehr heiß servierte Lammkoteletts), Puntarelle con acciughe (Chicorée mit Sardellenfilets), Carciofi alla Giudia (Artischocken nach jüdischer Art) und Coda alla Vaccinara (Ochsenschwanz nach Metzgerart) anbieten.
Jenseits der Zufahrt von La Posta Vecchia führt eine wenige Kilometer lange Straße nach Cerveteri, eine der bedeutendsten Etruskerstädte des VIII. vorchristlichen Jahrhunderts. In der weitläufigen Nekropole finden sich monumentale Gräber, die auf der ganzen Welt einzigartig sind und deren Wände erstaunliche und bestens erhaltene Malereien aufweisen. In der Stadt stehen noch die Ruinen der einstigen Stadtmauern aus der Zeit der Etrusker und aus dem Mittelalter und der Palazzo Ruspoli aus dem XVI. Jahrhundert in der Nähe des Lago Bracciano und der mittelalterlichen Burg Odescalchi. In den Ausgrabungsstätten von Ostia Antica wurden römische Hafenanlagen, Tavernen und Gasthäuser freigelegt, die aus dem III. bis II. Jahrhundert v. Chr. stammen. Wer noch mehr sehen will, kann die Etruskerstädte Tarquinia und Tuscania besuchen. Auch die römische Villa des Kaisers Hadrian und die Renaissancevilla des Kardinals D’Este in Tivoli, 30 Kilometer östlich von Rom, sind einen Besuch wert. Die Residenz von Hadrian besteht aus mehreren Pavillons zwischen künstlich angelegten Seen und runden Säulengängen, die Thermen, Bibliotheken, Theater und eine stille Insel umfassten, auf die man sich zurückziehen konnte.

Eventbroschüre >

Wenn Sie mehr erfahren möchten, rufen Sie uns unter der Nummer 06 9949501 an oder schreiben Sie an reservations@pellicanohotels.com

 
Ankunft:
Übernachtungen:
Erwachsene:

Visit our sister hotel in Tuscany

chiudere
La Posta Vecchia Hotel - Leading Hotels of the World